Montag, 23. November 2015

Rockherz

Autorin: Andie F. Andersson
Erschienen am 25. August 2015
Im Selbstverlag
ISBN: B014HDIQSI
Quelle: lovelybooks.de


Über die Autorin:
"Der Name Andie F. Andersson ist ein Pseudonym - ich habe es gewählt, weil ich unter meinem richtigen Namen historische Romane veröffentliche, die so gar nichts mit Jugendliteratur zu tun haben. Aber weil die Vergangenheit manchmal etwas zäh zu recherchieren ist und ich einfach zu viele bunte Ideen in meinem Kopf habe, habe ich mir einfach eine zweite Identität zugelegt. So ist niemand enttäuscht, wenn er plötzlich etwas von mir liest, das er so nicht erwartet hätte. Der Name Andie F. Andersson stammt übrigens aus dem Film "Wie werde ich ihn los in 10 Tagen". Da trug Kate Hudson am Ende dieses hammermäßige, gelbe Abendkleid und es war um mich geschehen. Seitdem wollte ich Andie Andersson heißen. Das F. steht für meinen richtigen Nachnamen.

"Rockherz" ist mein erster Roman unter meinem Pseudonym und ein zweiter ist gerade in Arbeit. Ich bin sehr gespannt auf dieses Experiment mit meinem zweiten "Autoren-Ich" und hoffe, Andie's Geschichten gefallen euch :)"
Quelle: amazon.de

Zum Inhalt:
Die junge Almond ist ein Scheidungskind. Sie lebt bei ihrer Mutter in Großbrittanien und sieht ihren Vater nur in den Sommermonaten. Doch für die Wochen mit ihrem Vater lebt sie. Denn er arbeitet als Manager für Rockbands. Seine Arbeit hat nicht nur Almonds Musikgeschmack geprägt. Tief in ihrem Inneren träumt sie davon in die Fußstapfen ihres Vaters zu treten.
Bei einem ihrer Versuche lernt sie die Band Burnside Close kennen-und verliebt sich in den Leadsänger Morris. Sie würde alles geben um bei der Band zu bleiben und die Musik zu ihrer Arbeit zu machen. Doch ihre Mutter ist davon alles andere als begeistert. Als dann auch noch ein Schicksalsschlag Almonds Leben erschüttert weiß sie bald selbst nicht mehr was sie will und ihre Liebe zu Morris wird auf eine harte Probe gestellt...

Mein Kommentar:
Beginnen wir wie immer mit dem Schreibstil. Er war ziemlich flüssig und konnte mich auch relativ gut mitreißend.

Auch die Handlung fand ich spannend, allerdings zog sie sich manchmal etwas. Teilweise kamen Szenen vor, die mir eher unwichtig erschienen. Erst gegen Ende verstand ich, dass Almond all das brauchte um herauszufinden, was sie eigentlich vom Leben möchte. Ihr Leben verlief so, wie man es von so einigen jungen Erwachsenen kennt. Es gibt Erfolge, Misserfolg und manchmal muss man alles hinschmeißen und nochmal von vorne anfangen.

Almond war ein nettes Mädchen mit dem ich mich im echten Leben gut verstehen würde. Sie ist ziemlich romantisch veranlagt und  gibt alles um ihre Träume zu erreichen. Gleichzeitig ist aber auch eine Zweiflerin und hat Angst. Sie braucht ziemlich oft einen Schubs in die richtige Richtung und lässt sich gerne von ihrer Mutter herumkommandieren, die ihren Traum nicht verstehen kann.

Benotung:

Hier die Definition der Noten:
1: Perfekt, ich kann mir nichts besseres wünschen!
2: Überdurchschnittlich
3: Normal. Nicht übermäßig gut, aber auch nicht besonders schlecht.
4: Hat mir nicht gepasst.
5: Durchgefallen!

Schreibstil: 1
Handlung: 2
Protagonisten: 1-2
----------------------
Insgesamt: 1-2

Erster Satz: 
Unsere erste Begegnung wird für immer in mein Herz tätowiert sein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Um Spam zu vermeiden prüfe ich jeden Kommentar persönlich und werde ihn so schnell wie möglisch freischalten.