Mittwoch, 4. März 2015

Die 5. Welle

Autor: Rick Yancey
Erschienen am 14. April 2014
Verlag: Goldmann
ISBN: 9783442313341
Übersetzt von Thomas Bauer
Quelle: randomhouse.de

Zum Inhalt:
 Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. Nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem!
Cassie hat seit der Ankunft der Anderen alle Verloren. Ihre Eltern wurden ermordet, ihr Bruder entführt. Alles was sie hat passt in einen Rucksack, damit zieht sie umher. Als sie angeschossen wird, wird sie von Evan Walker gerettet. Sie weiß, sie kann ihm nicht trauen, doch sie geht das Risiko ein.... Doch ist das eine gute Idee? Was hält die 5. Welle für sie bereit? Und wird sie ihren Bruder wiedersehen?

Mein Kommentar:
Ich freue mich schon auf den nächsten Teil, auch wenn ich dieses Ende auch schon in Ordnung finde....ich hoffe nur, dass ich von Band 2 nicht enttäuscht werde!
Ich mag Cassie sehr gerne, denn sie ist keine Heldin. Sie hat Angst, Selbstzweifel und wünscht sich einfach nur, dass sie ihren Bruder wiedersieht.
Die Geschichte selbst fand ich auch sehr spannend. Vor allem den Anfang der Invasion fand ich sehr realistisch. Ich denke, dass auch in der echten Welt die Leute so reagieren würden und sollten Aliens uns vernichten wollen, würden sie wohl auch damit beginnen das Stromnetz zu zerstören.

Das Cover:
Ich finde es wunderschön!Vor allem den goldenen Vogel in der  oberen Hälfte finde ich sehr passend, denn Cassie erwähnt einige Male, wie sehr sie Vögel hasst.

Erster Satz:
Es wird kein Erwachen geben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Um Spam zu vermeiden prüfe ich jeden Kommentar persönlich und werde ihn so schnell wie möglisch freischalten.