Dienstag, 9. Juni 2015

Die Widerspenstigkeit des Glücks

Autorin: Gabrielle Zevin
Erschienen am 11. Mai 2015
Verlag: Diana
ISBN: 9783453358621
Aus dem Amerikanischen von Renate Orth-Guttmann

Quelle: blogger.randomhouse.de

Zum Inhalt:
A. J. Fikry besitzt einen Buchladen auf einer kleinen Insel. Er ist von seinen liebsten Besitztümern umgeben: Hunderte von Büchern. Doch nach dem Tod seiner Frau ist er trotzdem ein unglücklicher Mensch. Doch eines Abends entdeckt er einen ungebetenen Gast zwischen seinen Büchern: die zweijährige Maya. Was er zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß: Maya ist Waise, ihre Mutter hat sich umgebracht und ihr Vater ist unbekannt. Kurzerhand nimmt er sie zu sich...

Mein Kommentar:
Das Buch war mir ein bisschen zu oberflächlich. Der Schreibstil war recht flott, innerhalb von 287 Seiten wurden etwa 15 Jahre beschrieben. Das hatte zur Folge, dass nichts besonders genau beschrieben wurde, ganze Monate wurden einfach übersprungen. Mir wäre es lieber gewesen, wenn das Buch nur zwei oder sagen wir drei Jahre beschrieben hätte und die dafür genauer.

Der erste Satz: 
Auf der Fähre von Hyannis nach Alice Island lackiert Amelia Loman ihre Nägel gelb, und während sie darauf wartet, dass sie trocknen, überfliegt sie die Notizen ihres Vorgängers.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Um Spam zu vermeiden prüfe ich jeden Kommentar persönlich und werde ihn so schnell wie möglisch freischalten.