Montag, 29. Juni 2015

Extinction

Autor: Kazuaki Takano
Erschienen am 2. Januar 2015
Verlag: C. Bertelsmann
ISBN: 9783570101858
Übersetzt von Rainer Schmidt
Quelle: blogger.randomhouse.de


Zum Inhalt:
Yeagers Sohn ist schwer krank und seine Familie kann die Behandlungskosten nicht viel länger bezahlen. Da kommt ihm der Auftrag ein indigeses Volk im Urwald umzubringen gerade recht...Immerhin bekommt er viel Geld dafür und sie verhindern die Ausbreitung eines tödlichen Virus. Doch bevor sie loslegen werden sie vor einer unbekannten Spezies gewarnt, die sie dringend eliminieren sollen...

Mein Kommentar:
Ich habe sechs Wochen lang an diesem Buch gelesen. Sechs ganze Wochen lang! Ich bin froh, dass ich jetzt damit durch bin. Das Buch glich einem wissenschaftlichen Aufsatz. Die Grundidee war zwar interessant, aber durch die ganze Information habe ich schnell das Interesse verloren. Tja, weniger ist halt manchmal doch viel mehr. Ich möchte keinen Crashkurs in Genetik hinlegen! Ich möchte auch nicht alles über mögliche Arten von Ausrottung der Menschheit lernen. Nein! Bitte Nicht! Ich will nur ein spannendes Buch lesen, von dem ich mich nicht mehr losreißen kann! Und in dieser Disziplin hat dieser Thriller eindeutig versagt!

Erster Satz:
Diese Villa war nie ein Zuhause für ihn, auch wenn er schon jahrelang darin wohnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Um Spam zu vermeiden prüfe ich jeden Kommentar persönlich und werde ihn so schnell wie möglisch freischalten.