Dienstag, 29. Dezember 2015

Die Gedankenwenderin (EBook)

Autorin: Kenechi Udogu
Erschienen am 11. Dezember 2015
Im Selbstverlag
ISBN: B018L7F0V2
Übersetzt von Jana Köbel
Quelle: michellesundcarosbuecher.blogspot.com

Zur Autorin:
Kenechi Ugodu lebt in London und liebt es Romane und Kurzgeschichten im Genre Fantasy zu schreiben (einige davon veröffentlicht sie auf ihrem Blog). Außerdem hasst sie die Kälte und hofft eines Tages herauszufinden wie sie es schaffen kann den Winter durchzuschlafen.

Zum Inhalt:
Gemma ist eine Gedankenwenderin, genau wie ihr Vater und dessen Vater. Sie ist das erste Mädchen unter den Gedankenwenderin seit wer weiß wie lange!
Nun soll sie zum ersten Mal die Gedanken und damit das Leben eines anderen beeinflussen. Der Prozess ist eigentlich ganz einfach: Zielperson finden, ihr tief in die Augen blicken, Gedanke in den Kopf einpflanzen - Dann ist die Wendung vollbracht, das drohende Unheil ist abgewandt und die Zielperson hat keine Erinnerung an das, was passiert ist.
Doch irgendwas läuft schief und so kommt es, dass sich Russel erinnert und ihr von nun an immer und immer wieder über den Weg läuft. Er möchte, sie näher kennen lernen. Und bald weiß Gemma nicht mehr, ob sie es wirklich nur mit einer schiefgegangenen Gedankenwendung zu tun hat oder ob der Tennis-Champion der Schule wirklich in sie verliebt ist...

Mein Kommentar:
Ich will jetzt hier keine Spannung vorwegnehmen, aber mir hat das Buch so gut gefallen, dass ich befürchte wieder mal einen Approved-Stempel verleihen zu müssen.
Auch möchte ich auf das wunderschöne Cover hinweisen. Ist es nicht toll? Lieber Cover-Designer: Das ist genial geworden!

Der Schreibstil war mitreißend genug um mich dazu zu bringen das Buch innerhalb von 24 Stunden zu beenden. Auch die Geschichte selbst war sehr, sehr spannend - Ich freue mich schon so auf den nächsten Teil!
Die Idee fand ich fast ein bisschen romantisch - Schutzengel, die aufpassen, dass die Menschen keine falschen Entscheidungen treffen - oder es zumindest versuchen.

Gemma war mir super sympathisch. Ich konnte die meisten ihrer Handlungen gut nachvollziehen. Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Russel fand ich schön und auch wenn ich den Tennis-Champion anfangs etwas seltsam fand, ist er mir im Laufe der Geschichte doch ans Herz gewachsen.

Benotung:

Hier die Definition der Noten:
1: Perfekt, ich kann mir nichts besseres wünschen!
2: Überdurchschnittlich
3: Normal. Nicht übermäßig gut, aber auch nicht besonders schlecht.
4: Hat mir nicht gepasst.
5: Durchgefallen!

Schreibstil: 1
Handlung: 1
Protagonisten: 1
+ Extrapunkte Cover!
--------------------
Gesamtnote: 1

Erster Satz:
Mein Name ist Gemma Green und ich bin eine Gedankenwenderin.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Um Spam zu vermeiden prüfe ich jeden Kommentar persönlich und werde ihn so schnell wie möglisch freischalten.