Samstag, 3. Januar 2015

Unterm Rad

Autor: Hermann Hesse
Erschienen: 1906
Verlag:  Frankfurt am Main : Suhrkamp
ISBN: 978-3518365526

Quelle:booklooker.de




Zum Inhalt:
Der hochintelligente Hans Giebenrath soll am Landesexamen in Stuttgart teilnehmen und natürlich bestehen. Von seinem Vater, den Lehrern und dem Pfarrer wird er in allen Fächern vorbereitet. Er besteht als zweitbester, doch nicht mal jetzt lässt man ihn in Frieden seine Sommerferien genießen. Stattdessen soll er auf die neue Schule vorbereitet werden. In der neuen Schule gehört er von Anfang an zu den besten Schülern. Doch wie lange kann er den Druck aushalten?

Mein Kommentar: 
Eine tolle Erzählung, endlich mal wieder eine interessante Klassenlektüre. Die Geschichte ließe sich ohne große Probleme sofort in die Gegenwart übertragen, denn auch heute leiden viele Kinder und Jugendliche unter Druck.
Ich fand es sehr interessant, dass Hesse sich in Giebenraths Freund Hermann Heilner eigentlich selbst beschrieben hat. Wie Heilner lief auch Hesse von seiner Schule weg und wollte Dichter werden.

Zum Cover:
Ganz in Ordnung, ich finde das Bild von Hermann Hesse als Kind ist eine gute Idee.

Erster Satz:
Herr Joseph Giebenrath, Zwischenhändler und Agent, zeichnete sich durch keinerlei Vorzüge oder Eigenheiten vor seinen Mitbürgern aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen Kommentar! Um Spam zu vermeiden prüfe ich jeden Kommentar persönlich und werde ihn so schnell wie möglisch freischalten.