Freitag, 9. August 2019

On:Off

Autorin: Ann-Kristin Gelder
Erschienen am 18. 7. 2019
Im Thienemann-Esslinger Verlag
ISBN: 9783522202527
Rezensionsexemplar: Ja

Quelle: Verlag


Zur Autorin:
"Ann-Kristin Gelder, Jahrgang 1981, ist Deutsch- und Musiklehrerin und Sängerin in einer Rockband. Sie lebt mit einem Mann, zwei Katern, drei Kindern und zwölf Musikinstrumenten an der Weinstraße und hat ständig zu viele Pläne und zu wenig Zeit. Wenn sie nicht als Revuegirl oder Nashorn auf der Bühne steht oder sich für irgendein anderes verrücktes Projekt ködern lässt, spielt sie Videogames, geht geocachen und gibt unfassbare Summen für Bücher und Chucks aus."
Quelle: Verlag

Klappentext:
"Ein Liebesroman, spannend wie ein Thriller, ab 14 Jahren.

Niemals hätte Nora damit gerechnet, sich in eine Zielperson zu verlieben. Aber ihr Herz schlägt schon schneller, wenn sie nur an Alex denkt. Und nach einigen Aufträgen weiß sie, dass der Technologiekonzern NGS für seine illegalen Forschungen notfalls über Leichen geht. Aussteigen ist keine Option, auch dafür hat der Konzern gesorgt. Also muss Nora die Bewusstseinssynchronisierung mit Alex durchführen. Doch dann werden die Liebenden nicht mehr zueinander finden, denn ist der eine wach, schläft der andere ... Und schlimmer noch: Nora weiß, dass Alex Leben nun am seidenen Faden hängt! Für Fans von Colleen Hoover und Ursula Poznanski"

Quelle: Verlag

Meine Meinung:
Oh. Mein. Gott. Dieses Buch war großartig! Einfach nur großartig! Ich weiß gar nicht so wirklich, wie ich meine Gefühle zu diesem Buch in Worte fassen soll!

Nora ist einfach nur super! Sie ist intelligent und von Seite Eins weg sympathisch. Ihr Charakter ist eine perfekte Mischung von Selbstvertrauen und Unsicherheit, Mut und Angst und so weiter. Sie war total authentisch und es machte mir total Spaß, sie begleiten zu dürfen.

Der Start in die Geschichte war etwas abrupt. So abrupt, dass ich sogar online nachschaute, ob ich nicht aus Versehen vielleicht Teil 2 einer Reihe erwischt habe. Als ich herausfand, dass das nicht der Fall ist, wusste ich, dass ich darauf hoffen muss, dass sich meine Fragen aufklären. Und das ist auch passiert. Und oh mein Gott war diese Geschichte dann gut. Den Start habe ich dem Buch also verziehen und habe ihn schon fast wieder vergessen.

In diesem Buch gibt es eine ganz klare Liebesgeschichte. Das macht mich, wie ihr wisst, immer etwas kritisch, weil mir die meisten Liebesgeschichten einfach unglaublich auf den Geist gehen. Entweder weil sie doof und klischeehaft sind, oder weil sie als Lückenfüller dienen. Beides nicht so toll. Was aber toll ist, ist die Liebesgeschichte in diesem Buch. Nora und Alex sind richtig süß, handeln meistens nachvollziehbar und haben mich mit 95% der üblichen Klischees verschont. Die Beziehung der beiden entwickelt sich ziemlich schnell, was aber meiner Meinung nach durchaus nachvollziehbar ist. Gerade zu Beginn wird die Romanze ja vor allem durch Noras Mission vorangetrieben und später waren beide so verletztlich dem jeweils anderen gegenüber, dass die Beziehung weiter gestärkt wurde. Wie gesagt, ich denke unter diesen Umständen ist es ziemlich logisch, dass keine Zeit für eine Millionen peinliche Dates, Textnachrichten und "zufällige" Treffen bleibt.

Wie ihr an meiner Rezension vielleicht sehen könnt, ist an diesem Buch nicht alles perfekt. Trotzdem bin ich begeistert. Deswegen bekommt dieses Buch von mir die höchste Auszeichnung, die dieser Blog zu bieten hat: den Approved-Stempel!


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich immer darauf, mit euch zu diskutieren. Bitte achte aber darauf, höflich zu sein und niemanden zu beleidigen. Kommentare, die darauf abzielen, Streit zu provozieren, zu verletzen oder illegale Inhalte beinhalten, werden ohne Ausnahme gelöscht.