Dienstag, 2. März 2021

Die Taube [Kurzrezension]

 

Quelle: Verlag

Bei "Die Taube" von Patrick Süskind handelt es sich um eine Kurzgeschichte. Es geht um einen Mann, der in Paris lebt und eigentlich ganz zufrieden ist. Er bewacht eine Bank und ist gerade dabei, sein Zimmer, das er im Moment mietet, endlich zu kaufen. Doch plötzlich taucht da eine Taube direkt vor seiner Zimmertür auf und bringt alles durcheinander. Denn dieser Wachmann hat Angst vor Tauben. Panische Angst. Für ihn gibt es nichts Schlimmeres als diesen Vogel, der da vor seiner Tür sitzt.

So eine Phobie zu haben, ist sicher schwer. Dieser Wachmann wäre ja wirklich bereit dazu, sein gesamtes Leben umzukrempeln, nur damit er diesen Vogel nie wieder sehen muss! Ich hab ja auch Angst vor manchen Tieren: Spinnen, große Hunde und Seeigel, um drei Beispiele zu nennen. Spinnen sind ekelerregend, Hunde sind gefährlich und laut (ein großes Sorry an alle Hundeliebhaber, die das hier lesen) und Seeigel sind heimtückische Monster, die sehr schmerzhaft sein können. Am im Gegensatz zum Wachmann sind meine Ängste noch weit von einer Phobie entfernt. Gott sei Dank!

Süskind kann ich euch wirklich empfehlen. Er hat einen wunderschönen Schreibstil, der unterhaltsam und beklemmend gleichzeitig ist. Zuerst dachte ich ja, dass dieses Buch ein reiner Klamauk ist, aber dem ist nicht so. Dieser Text ist gleichzeitig sehr ernst und gegen Ende bekam ich dann selbst schon jedes Mal Herzrasen, wenn ich an diese Taube dachte. Von dem her: Lest diesen Text! Der ist nicht so lang, den schafft ihr auch an einem Tag!

Mein Fazit? Ich fand es großartig! Lest es einfach, ihr werdet es nicht bereuen!



Montag, 1. März 2021

Neuzugänge im März

 Hey ihr Lieben!

Oh mein Gott, die Buchhandlungen und Bibliotheken haben im Februar endlich wieder aufgesperrt. Das gehört wohl zu den wenigen Dingen, die ich in jedem Lockdown so wirklich vermisse (wenn man von meinen FreundInnen mal absieht): Die Suche nach neuem Lesestoff, vor Ort und im vollen Wissen, dass daheim in der Zwischenzeit über hundert ungelesene Bücher auf mich warten. Ups? Vielleicht hat der Lockdown also doch was Gutes, davon abgesehen, dass das zu den wenigen Mitteln zählt, mit denen man die Infektionszahlen drücken kann: Der Lockdown ist gut für meinen Stapel der Schande und noch besser für meine Geldtasche. Online ist es einfach viel leichter, mich zu beherrschen, als wenn ich in einer Buchhandlung stehe und von den VerkäuferInnen ein Buch nach dem anderen empfohlen bekomme.

Insgesamt sind 13 Bücher bei mir eingezogen. Davon sind 8 Rezensionsexemplare.

Quelle: Verlag
Ja, auch ich bin dem Hype um "Bridgerton" verfallen! Die Serie ist einfach wunderschön und mit viel Liebe zum Detail gestaltet - und ich hoffe, dass dieses Buch da mithalten kann. Die Rezensionen, dich ich bisher dazu gelesen habe, sind ja leider eher verhalten. Aber mal abwarten. Ich mache mir auf jeden Fall selbst ein Bild dazu und bedanke mich jetzt schon beim Verlag für das Rezensionsexemplar!

Quelle: Verlag
Es gibt nichts Schöneres als gut gemachte Bücher über Bücher! Ich liebe Bücher über Bibliotheken, über Buchhandlungen, Bücherlisten oder eben über Bücherregale. Vielen, vielen Dank also an den Verlag für das Rezensionsexemplar!
Quelle: Verlag
Ihr wisst es, ich mag Sachbücher. Und dieses hier hat mich echt neugierig gemacht. Sagt euch "Female Choice" was? Dieser Begriff kommt aus der Biologie. Was das bedeutet? Das Weibchen kontrolliert den Zugang zum Sex. Das Männchen muss sich anstrengen, um sich fortpflanzen zu können und das Weibchen erst von sich überzeugen. Laut der Autorin war das auch lange beim Menschen der Fall - und eben wieder in den letzten paar Jahrzehnten. Welche Auswirkungen das hat, will die Autorin hier beschreiben. Ich bin sehr gespannt auf dieses Buch. Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Quelle: Verlag
Dieses Buch habe ich schon sooooo oft auf Instagram gesehen. Und im echten Leben ist es noch schöner. Da sind Zeichnungen drin, Karten der Stadt, Rezepte, die Briefe, die die Protagonistin bekommt... Ich freue mich schon total auf die Lektüre!

Quelle: Verlag
Auch dieses Buch habe ich mir wegen der ganzen Rezensionen dazu gekauft. Die meisten Leute sind so richtig begeistert davon. Als ich es also in der Buchhandlung gesehen habe, musste ich einfach zuschlagen! Die Buchhändlerin hat sehr gelacht, als sie erfahren hat, dass dieses Buch online sehr beliebt ist.

Quelle: Verlag
Dieses Buch ist winzig. Es stand in meiner Buchhandlung in der Abteilung "Fünf-Minuten-Bücher" und natürlich träume ich auch davon, irgendwann einen Bestseller zu schreiben. Also hab ich dieses Büchlein gekauft. Und natürlich werde ich euch wissen lassen, wie dieses Buch so ist!

Quelle: Verlag
Dieses Buch stand schon unglaublich lang auf meiner Wunschliste. Als ich es also ganz einsam in meiner Buchhandlung herumliegen sah, wusste ich, dass ich zugreifen muss!

Quelle: Verlag
Vor etwa einem Jahr habe ich ein ganz ähnliches Buch gelesen: "Unsichtbare Frauen". Es hat mir enorm gut gefallen. Dieses Buch hat mich demnach natürlich auch angesprochen. Ich bin sehr gespannt, ob darin irgendwas steht, das ich noch nicht weiß. Vielen Dank an den Verlag für dieses Rezensionsexemplar!
Quelle: Verlag
Allein schon dieses Cover. Oh mein Gott! Wundert es da jemanden, dass ich das lesen wollte? Und dann auch nach der Klappentext. Ein Coming-of-Age-Roman der absolut großartig sein könnte, wenn der Autor dieses Potential ausnutzt! Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Quelle: Verlag
Lauren Oliver... diesen Namen erkannte ich sofort wieder! Das ist doch die Autorin von "Delirium" - eines der Bücher, die ich in meiner Kindheit gelesen habe. Damals muss ich wohl so um die 12 Jahre alt gewesen sein. Dieser Roman hat mich damals total beeindruckt, was ihr sicher nicht erwartet habt, wenn ich sogar jetzt noch die Autorin dahinter wiedererkenne. Ich bin auf jeden Fall auch super gespannt, was die Autorin aus dieser Geschichte macht. Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Quelle: Verlag
Im Februar habe ich das Graphic Novel von Mahler zur "Ulysses" gelesen - und damals ja auch in meiner Rezension angekündigt habe, dass ich nun total Lust habe, den Originaltext zu lesen. Nun, solche Ankündigungen bleiben in meiner Familie nicht ohne Konsequenzen. Mein Vater hat sich gleich am nächsten Tag das Graphic Novel geschnappt und zwei Tage später musste ich dann "Ulysses" aus der Buchhandlung abholen.

Quelle: Verlag
Auf dieses Buch habe ich mich jetzt schon seit einer gefühlten Ewigkeit gefreut! Der Autor ist damals, als ich "Die Ameisenfrau" von ihm gelesen habe, auf meine Rezension aufmerksam geworden und hat mir eine super liebe Nachricht geschrieben. Und nun hat er mir eben angeboten, mir auch "Homo Lupus" zukommen zu lassen. Deswegen liegt nun dieses Buch auf meinem Schreibtisch. Vielen, vielen Dank an den Autoren für das Buch und die liebe Nachricht darin! 

Quelle: Verlag

Dem Erscheinen dieses Buchs habe ich total entgegengefiebert. Und pünktlich zum Monatsende lag das Päckchen mit diesem Buch in meinem Briefkasten. Band 1 und 2 habe ich total gefeiert - und ich hoffe, hoffe, hoffe, dass Teil 3 genauso cool ist. Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

Wie schauts bei euch aus? Welche Bücher durften im letzten Monat bei euch neu einziehen? Und kennt ihr schon einen meiner Neuzugänge? Lasst es mich auf jeden Fall wissen und schreibt mir gerne einen Kommentar dazu!

Alles Liebe,

Eure Mira

Sonntag, 28. Februar 2021

Monatsrückblick Februar

 Hi ihr Lieben!

Schon wieder ist ein ganzer Monat vorbei. Für mich war viel los. Ich hatte mit meiner Bachelorarbeit zu tun, hab meinen alten Job an der Uni beendet und meinen neuen bei einer regionalen Zeitung begonnen. Bis jetzt gefällt mir der wirklich gut und ich hoffe, dass mein Arbeitgeber auch mit mir zufrieden ist. Außerdem habe ich im Februar beschlossen, dass jetzt für mich an der Zeit ist, meinen Horizont als Bloggerin zu erweitern. Und so bin ich ausnahmsweise mal mit der Masse gegangen und hab mir einen Instagram-Account erstellt. Ich heiße dort @miras_buecherwelt - Nur falls mich irgendwer stalken will. Manche tun das ja bereits jetzt schon. (Stimmts, meine liebe L.?) Das mit den normalen Posts funktioniert schon mal ganz gut, den Reiz von "Storys" hab ich noch nicht ganz herausgefunden. Aber naja, vielleicht wird das ja noch.

Natürlich habe ich aber auch im Februar wieder viel gepostet. Gleich dreimal ist ein neuer Post meiner Buchzitate-Reihe online gegangen, Teil zwei meiner Serie "Literatur mit Mira" habe ich ebenfalls online gestellt. Und natürlich massenhaft Rezensionen! Neun um genau zu sein. Das war zu folgenden Büchern:

So, das wars dann auch schon wieder mit meinem Monatsrückblick. Ich muss sagen, dass ich trotz der vielen tollen Bücher froh bin, dass der Februar endlich vorbei ist. Bei uns war es sehr kalt und erst in der letzten Woche gab es endlich wieder etwas mehr Sonne. Das kombiniert mit der Tatsache, dass wir immer noch eine Pandemie miterleben (auch wenn das manche Menschen immer noch nicht begriffen haben), hat mir etwas die Stimmung vermiest. Aber hey! Jetzt wird es langsam wärmer, es ist hell und wer weiß, vielleicht sinken ja die Zahlen endlich wieder, wenn es jetzt wärmer wird und die meisten Leute wieder mehr Zeit im Freien verbringen? Ich setze auf jeden Fall große Hoffnungen auf den Sommer. Drückt mir die Daumen, dass das auch wirklich so kommt, wie ich es mir vorstelle.

Alles Liebe,
Eure Mira